Rotes Thai Curry mit Cashewnüssen

Rotes Thai Curry mit Cashewnüssen

Heute ist es Zeit für eine Leibspeise von mir: mein Thai Curry Rezept mit Basmatireis. Ich liebe die zarte Schärfe, gemischt mit diversen Gemüsesorten – eine wahre Geschmacksexplosion. Ob Zucchini, Paprika, Erbsen, Lauch, Kohl, Brokkoli oder Karotten. Meiner Meinung nach passt fast jedes Gemüse in dieses wunderbare Rezept. Naja, vielleicht nicht ganz jedes, aber bis jetzt hat zumindest immer alles gepasst.

Nachdem ich mit meinem Kühlschrank geklärt habe, was er heute zu bieten hat, entschied ich mich für Folgendes: Paprika, Karotten, Zucchini und Süsskartoffel. Ob Süsskartoffeln in einem Curry Gericht schmecken? Weiss ich nicht, werde ich aber herausfinden. Was ich auch immer ganz toll finde sind rote Linsen. Diese kleinen Nährstoffbomben schmecken super zusammen mit dem Gemüse und der Kokosnussmilch. Jedoch habe ich leider keine mehr in meinem Vorratsschrank, deswegen fallen diese heute weg. Doch was ich habe sind Cashewnüsse. Die schmecken geröstet fantastisch. Natürlich auch ohne den Gang in die Pfanne, aber geröstet mag ich sie doch einen Tick lieber.

Dieses Thai Curry Rezept ist eigentlich sehr schnell gemacht und kann ganz individuell nach eigener Vorliebe gewürzt und ergänzt werden. Deswegen liebe ich solche vielseitigen Gerichte. Mein Gewissen schätzt dieses Rezept ebenfalls, denn damit kann man super Lebensmittel aufbrauchen und muss weniger in den Abfall befördern. Auch mein Freund freut sich jedesmal, wenn dieses tolle Gericht auf den Teller kommt. Ihr seht, alle happy – also definitiv ein super Rezept für den Alltag.

Jetzt aber fertig gequatscht: Küchenschürze umbinden (beim Kochen habe ich schon ganz fiese Flecken abgekriegt), an den Herd und los gehts! Viel Spass beim Nachkochen:

Rotes Thai Curry
Vorbereitung
15 mins
Kochzeit
30 mins
Total Zeit
45 mins
 
Zutaten
  • 2 Karotten
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Süsskartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 ml Kokosnussmilch
  • 1 TL rote Currypaste
  • Basmatireis
  • Salz
  • Pfeffer
Anleitung
  1. Schneide das Gemüse in kleine Stücke.

  2. Brate Zwiebeln, Knoblauch und Currypaste in einer Wok-Pfanne an.

  3. Füge das kleingeschnittene Gemüse, einen Schuss Wasser und die Kokosnussmilch hinzu und lasse es köcheln bis das Gemüse eine weiche Konsistenz erreicht hat.

  4. In der Zwischenzeit Basmatireis kochen und servieren.

Übrigens, die Süsskartoffeln haben super geschmeckt!



Kommentieren